Hypnose Behandlung in Nürnberg

Bin ich hypnotisierbar? Kontraindikationen für Hypnose

Bin ich hypnotisierbar? Kontraindikationen für Hypnose

Bin ich hypnotisierbar? Und … wer wer ist nicht geeignet für Hypnose? Auch wenn es für Hypnose viele Anwendungsgebiete gibt und in der Psychotherapie eingesetzt wird: Es gibt Fälle, in denen Hypnose nicht eingesetzt werden sollte.

Inhaltsverzeichnis

Bin ich hypnotisierbar? Kann jeder hypnotisiert werden?

Prinzipiell ist jeder Mensch zu einer Trance fähig und damit hypnotisierbar, wenn er sich darauf einlässt. Jeder Halbschlaf ist bereits ein Entspannungs- oder Trancezustand.

Jedoch erreicht nicht jeder Klient dieselbe Trancetiefe, was von verschiedenen Faktoren abhängt. Aber auch nicht für jede Behandlung ist eine tiefe Trance überhaupt notwendig.

Ich bin sicher nicht hypnotisierbar.
Wenn man Menschen mit Hypnose konfrontiert, dann ist die erste Reaktion meist dass sie nicht glauben, dass sie hypnotisierbar sind. Dabei sind es insbesondere die willensstarken Menschen die besonders gut hypnotisierbar sind. Vorausgesetzt er möchte es und lässt sich darauf ein. Dazu ist eine gute Aufklärung und Vertrauensbildung vorab notwendig.

Jeder Mensch kann sich gegen eine Hypnose wehren. Wenn Sie nicht wollen, dass man Sie hypnotisiert, dann wird das auch niemand schaffen. Aber das ist vermutlich nicht Ihr Ziel, wenn Sie einen Hypnosetherapeuten aufsuchen.

Wenn eine Hypnose nicht funktioniert, dann liegt das meist daran, dass der Klient unbewusst noch Angst vor der Behandlung hat und den Prozess deshalb unbewusst nicht zulassen will. Hier ist ausreichend Aufklärungsarbeit und Vertrauensbildung notwendig. Auch Übungshypnosen ohne therapeutischen Inhalt können helfen den Zustand der Trance schrittweise einzuüben und den angenehmen Zustand kennen zu lernen.

Kontraindikationen für Hypnose. Wann sollte Hypnose nicht angewendet werden?

Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen und Gutachten, in welchen Fällen Hypnose und Hypnotherapie nicht angewendet werden soll.

Nicht hypnotisiert werden darf, wer

  • eine geistige Behinderung hat und deshalb die Anweisungen nicht vollständig verstehen kann
  • die Anweisungen aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht ausreichend verstehen kann
  • eine psychische Erkrankung wie Wahn oder Schizophrenie hat und deshalb eine verzerrte Realitätswahrnehmung hat, die durch Hypnose noch verstärkt werden könnte
  • eine Anfallserkrankung wie Epilepsie oder eine Erkrankung des zentralen Nervensystems hat
  • einen instabilen Kreislauf oder eine akute Erkrankung wie z.B. einen Herzinfarkt hatte
  • an einer Sucht erkrankt ist, der die Realitätswahrnehmung einschränkt

Hypnose Behandlung in Praxis in Nürnberg

Mir ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein verantwortungsvoller Umgang mit Techniken sehr wichtig. Deshalb kläre ich meine Klienten vor einer Behandlung mit Hypnose umfassend auf und bespreche mit ausreichend Zeit mögliche Bedenken, Fragen und Vorbehalte. Weitere Informationen zu Hypnose, Hypnosetherapie und zu meiner Praxis in Nürnberg finden Sie auf meiner Praxiswebseite.

Bilder auf dieser Seite copyright Fotolia: puckillustrations

Haben Sie noch Fragen oder wollen Sie einen Termin vereinbaren? Dann freue ich mich über Ihre Anfrage.